Seite auswählen

DAS REVOLUTIONÄRE VERFAHREN ZUR BODENSANIERUNG

ISCORAPID beseitigt Verunreinigungen im Boden und im Grundwasser wesentlich schneller und präziser als herkömmliche Dekontaminationsverfahren.

Die innovative Technik eignet sich für Altlastensanierungen 
in allen Bodenzonen, die durch Mineralöl, Benzin, Teer, CKW oder FCKW kontaminiert sind.

Bereits durchgeführte Sanierungen haben gezeigt: 
ISCORAPID bietet jede Menge Vorteile gegenüber den am Markt befindlichen Sanierungstechniken.

Das ISCORAPID Verfahren der GEO-Bohrtechnik GmbH basiert auf ISCO (In-situ Chemische Oxidation) und auf 
langjährigen Erfahrungen im Spezialtiefbau.

Schadstoffabbauraten:

  • ISCORAPID 99%
  • ISCO 80%
  • PUMP & TREAT 60%

kurze Sanierungsdauer

für alle Bodenzonen

wirtschaftlich

Schadstoffabbauraten bis 99%

für aktive Standorte geeignet

nachhaltig

kurze Sanierungsdauer

für alle Bodenzonen

wirtschaftlich

Schadstoffabbauraten bis 99%

für aktive Standorte geeignet

nachhaltig

GEZIELTE INJEKTION IN ALLE BODENSCHICHTEN

Grenzen konventioneller Verfahren.

Bei herkömmlichen Verfahren liegen die Grenzen der Anwend­barkeit in gering durchlässigen Bodenschichten. Das Pump & Treat Verfahren entzieht dem Boden das verunreinigte Grundwasser nur in gut durchlässigen Schichten. ISCO erreicht mit dem flüssigen Oxidationsmittel Verun­reinigungen in schwer durchdringbaren Schichten nicht vollständig. Pump & Treat und ISCO erzielen keine restlose Schadstoffentfernung.

ISCORAPID schließt diese funktionale Lücke, indem Schad­stoff und Reagenz mit Druck und gezielt in der jeweiligen Bodenschicht in Reaktionskontakt gebracht werden. Erst dadurch wird der hohe Reinigungserfolg von ISCORAPID möglich.